Re: Was sind noch mal die Probleme?: Die Probleme liegen auf der Straße und nicht in der Systemtheorie

Patrick Breitenbach

Patrick nutzt die Gelegenheit um Luhmann kritisch zu hinterfragen. Aus seiner Sicht liegen die Probleme vor aller Augen auf der Straße und werden nicht durch eine Systemtheorie funktional aufgelöst. Er blickt nochmal auf die Bullshit-Jobs, die echtes Leiden bei Menschen (etwas was bei Luhmann eben nicht vorkommt) erzeugt und zugleich wertvolle Ressourcen für die Arbeiten blockiert, die eine Gesellschaft im Kern existentiell zusammenhält. Der Mythos der ewigen weiteren Ausdifferenzierung ins unendliche Wachstum führt uns direkt hinein ins Verderben. Wer soll nun die Probleme identifizieren und priorisieren? Natürlich Politik und Governance. Sie schafft Rahmenbedingungen, Regelwerke und lenkt so Geldströme im Kapitalismus in bestimmte Richtungen – im Idealfall dorthin, wo echter Bedarf besteht. Die echten Probleme sind nicht nur seit Jahrzehnten benannt, sie werden durch die Politik ja kontinuierlich wiederholt. Doch wann erfolgt die konkrete Umsetzung?

Veröffentlicht am Kategorien Allgemein, Critical Infinity

Hey! Wir freuen uns auf deine Sprachnachricht.

Hier kannst du deine Nachricht (maximal 5 Minuten) aufzeichnen.
Aufnehmen, Anhören, Absenden

Allow access to your microphone

Click "Allow" in the permission dialog. It usually appears under the address bar in the upper left side of the window. We respect your privacy.

Microphone access error

It seems your microphone is disabled in the browser settings. Please go to your browser settings and enable access to your microphone.

0

Jetzt sprechen.

00:00

Canvas not available.

Reset recording

Are you sure you want to start a new recording? Your current recording will be deleted.

Oops, something went wrong

Error occurred during uploading your audio. Please click the Retry button to try again.

Aufnahme absenden

Danke für deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.